Primaris Aggressors

35,50 €
inkl. 19% MwSt. , zzgl. Versand
UVP*: 42,50 €
(Du sparst 16.47%, also 7,00 €)
*unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
  • auf Lager
  • Lieferzeit: 2 - 3 Tage**
Beschreibung
Inhalt:
Dieses Set enthält alle notwendigen Teile, um 3 Aggressoren der Primaris Space Marines für Warhammer 40k zu bauen.
Diese drei extrem schwer gepanzerten Krieger des Adeptus Astartes können entweder mit jeweils einem Paar Boltsturmfäusten oder einem Paar Flammensturmfäusten ausgerüstet werden.
Zusätzlich ist für jeden Aggressor ein optionaler, rückenmontierter Fragmensturm-Granatwerfer enthalten.

Die Modelle bestehen aus Plastik, sind unbemalt und müssen zusammengebaut werden (insgesamt 107 Kunststoffteile). Bases (3x 40mm) sind mit enthalten.

Spielfeldrolle:
Die Primaris Aggressoren sind die Primaris Variante der klassischen Space Marine Terminatoren. Sie sind größer und stärker als ihre Brüder der ersten Kompanie, leiden jedoch unter ihrer eigenen fortgeschrittenen Panzerung. Kaum ein Feind kann es mit ihrer superschweren Rüstung und gewaltigen Feuerkraft aufnehmen. Deswegen ist es oft die beste Strategie, sie einfach weiträumig zu umgehen. Und genau hierbei kommt den Aggressoren ihre Größe teuer zu stehen. Sie sind langsam, verfügen nicht über Teleporter und können nur von den speziell angefertigten Primaris Repulsoren transportiert werden. Somit wird Logistik und taktische Positionierung zur größten Herausforderung.
Sind sie jedoch in Position, gibt es kaum etwas, das diese stählernden Krieger aufhalten kann.

Hintergrund:
Die Primaris Space Marines sind eine veränderte, manche würden sagen verbesserte, Form der traditionellen Astartes. Sie wurden im Laufe von zehntausend Jahre von dem Adeptus Mechanicus Erzmagos Belisarius Cawl im Geheimen entwickelt.
Durch Roboute Guillimans Wiederkehr und dem Beginn des Indomitus Kreuzzuges wurden sie in den aktiven Dienst berufen. Dieses Ereignis wurde als die Ultima Gründung bekannt und es entstanden so viele neue Kampfformationen, dass Guilliman sogar den Codex Astartes anpassen musste.
Teil dieser Neugründung war auch die Einführung der Aggressor Squads. Sie sind eine schwerere Form der Terminatoren und doch nicht so behäbig wie die Centurions. Dank ihrer schweren Rüstung und den mächtigen Flammenwaffen in ihren Energiefäusten wurden sie besonders von den Iron Hands und Salamanders schnell akzeptiert.

Warnhinweis: Achtung!
Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren. Enthält verschluckbare Kleinteile und/oder Flüssigkeit.